ERD Evangelischer Reisedienst e.V.

Schützenbühlstraße 81
70435 Stuttgart
Tel.: (0711) - 82 03 22-10
Fax: (0711) - 82 03 22-22
eMail: info@erd.de

rdomain.com

Sorrent,
Italien

Pfingsten am Golf von Neapel

Süditalien übt auch heute noch eine große Faszination aus und beschert ein unbeschreibliches Urlaubsgefühl. Etliche tolle Wanderrouten und jede Menge Kultur gibt es in der Region rund um Sorrent.

Häuser mit Service/Hotelbetrieb

Hotel Piccolo Paradiso

Das familiäre 3*-Hotel Piccolo Paradiso befindet sich im Herzen des kleinen Fischerdorfs Massa Lubrense, nur wenige Meter vom Meer entfernt. Alle Zimmer sind mit Dusche/WC, Klimaanlage, Telefon, Sat TV augestattet. Das Hotel verfügt über einen angenehmen Swimmingpool, kostenloses WLAN, Bar/Restaurant und 24h Rezeption.

Tag 1: Anreise: Flug Stuttgart-Neapel, Transfer zum Hotel.

 

Tag 2: Sorrent und Umgebung:

An diesem Tag lernen wir unsere nähere Umgebung kennen. Wir besichtigen das malerische Städtchen Sorrent und bekommen in einem Landgut einen Einblick in die kulinarische Vielfalt der Region. Wir erleben den Zitronen- und Orangenanbau, eine echte Olivenmühle uvm.

 

Tag 3: Pompeji und Vesuv:

Pompeji, das UNESCO Weltkulturerbe. Die beste Ausgrabungsstätte für Antike Geschichte! Warum ist alles so gut erhalten? Wegen des Vesuvs, den wir am selben Tag noch erklimmen. Von dort haben wir einen genialen Rundblick auf unsere Halbinsel Sorrent, auf Neapel, Ischia und Capri.

 

Tag 4: Wanderung zur Punta Campanella:     

Auf der relativ leichten Wanderung zur Punta Campanella bewegen wir uns immer entlang der Küste mit herrlichen Ausblicken Richtung Amalfi und Capri. Ein Leuchtturm aus sarazenischer Zeit markiert einen “sagenhaften” Punkt: Hier saßen die Sirenen und Odysseus lauschte ihrem betörenden Gesang. Auf dem Rückweg kommen wir am Bagno di Regina vorbei, wo wir auch im Juni schon ein erfrischendes Bad in königlichem Ambiente nehmen können.

 

Tag 5: Tag zur freien Verfügung: fakultativ Herculaneum und Nationalmuseum Neapel

Heute können die Kunstinteressierten mit dem Reiseleiter das viel besser als Pompeji erhaltene Herculaneum besuchen und weiter mit dem Zug nach Neapel ins archäologische Nationalmuseum, das die besten Fundstücke aus Pompeji, Herculaneum und Rom enthält und selbst als Bauwerk schon sehenswert ist.

 

Tag 6: Capri – Tageswanderung Il passetiello

Auf nach Capri, auf die Insel der Reichen und Schönen. Warum kommen die alle hierher? Capri ist ein Juwel, das wusste Kaiser Tiberius und Dr.Axel Munthe. Dieser schwedische Arzt und Menschenfreund, Leibarzt des europäischen Hochadels und gleichzeitig Armenpfleger bei der Cholera in Neapel, hat die Insel wiedererweckt. Sein “Buch von San Michele” machte die Welt aufmerksam auf diese Insel. Leider - oder zum Glück für uns - hat es heutzutage kaum einer mehr gelesen, sodass wir auf einer der schönsten Wanderungen der Welt alleine sein werden. Und das auf der meistbesuchten Insel Italiens! Freut Euch auf ein Wander-Highlight der besonderen Art.

 

Tag 7: Tageswanderung Monte Faito und Sentiero degli dei

Heute machen wir die große Wanderung. Mit dem Zug geht es zur Seilbahn auf den Monte Faito. Diese Seilbahn war jahrelang geschlossen, erstrahlt nun in neuem Glanz und bring uns mit herrlichen Ausblicken in kürzester Zeit vom Meer auf 1100 Meter. Von dort geht es durch Pinienwälder immer entlang der Bergkette der Monte Lattari, vorbei an der Kirche St.Michael und einer heiligen Quelle auf den höchsten Gipfel der Region, den Mt.Michele (1400m). Der Ausblick von hier ist unglaublich. Hinter uns der Vesuv und Neapel, vor uns die Amalfiküste, Positano, Capri und das tyrrhenische Meer. Nun folgt ein längerer Abstieg über kleinste Bergpfade. Schauen wir mal, ob wir bis zum Hotel zurück wandern oder ob wir nach Positano absteigen und per Schiff nach Sorrent zurückkehren.

 

Tag 8: Neapel

Wer noch nicht in Neapel war, kann heute erforschen, warum Goethe schrieb: “Neapel sehen und sterben.” Nach einem Stadtrundgang durch die Altstadt, dem Genuss einer Pizza Verace Napoletana und einem Café werden wir wissen, woher die Lebensfreude der Neapolitaner kommt.

Wer noch kann, geht mit auf den Berg und besichtigt das Fort/Kloster San Elmo sowie das Museo di Capodimonte oder geht in die größten Katakomben Italiens - Napoli Sotterranea.

 

Tag 9: Tag zur freien Verfügung - Fakultativ Amalfi oder Campi Flegrei

 

Tag 10: Heimreise: Flug von Neapel nach Stuttgart

Auszug aus den allgemeinen Reiseinformationen. Bitte prüfen Sie, ob diese Informationen für die jeweilige Reise Anwendung finden.

Altersgrenzen

Voraussetzung für die Teilnahme an Freizeiten ab 16 ist das vollendete 16. Lebensjahr (Alter 16), bei Reisen für Erwachsene das vollendete 18. Lebensjahr (Alter 18) am ersten Reisetag. Wir überprüfen bei der Abfahrt die Ausweise und müssen ggf. Teilnehmer zurückweisen.

Mindestanzahl Teilnehmer

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Gleichzeitig möchten wir Ihnen Gruppenreisen zu erschwinglichen Preisen anbieten. Dies funktioniert nur, wenn sich für jede Reise eine bestimmte Anzahl an Interessenten meldet., d.h. die bei den einzelnen Reisen angegebene Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Da dies niemand garantieren kann, wir aber auch keine Abstriche bei der Qualität der Leistung machen möchten, kann es passieren, dass wir eine Reise absagen müssen – spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn. Die Absage erfolgt kostenfrei und ersatzlos.

Drogenverbot

Wir machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass die Mitnahme von Drogen aller Art, sowie Aufputschmitteln bei unseren Reisen strengstens untersagt ist. Für die daraus entstehenden Folgen haften ausschließlich die Teilnehmer und deren Eltern. Der Reiseleiter ist berechtigt, den Teilnehmer bei Zuwiderhandlung jederzeit von der Reise auszuschließen.

Leitung und pädagogische Mitarbeiter

Alle unsere Reisen werden von geschulten, ehrenamtlichen Reiseleitern geführt. Bei Freizeiten für unter 16-Jährige wird normalerweise für jeweils 10 Teilnehmer ein pädagogischer Mitarbeiter eingesetzt. Sofern bei Drucklegung des Katalogs bereits bekannt, haben wir den Namen der Reiseleitung bei der jeweiligen Reiseausschreibung angegeben. Selbstverständlich können sich hierbei bis zum Reisebeginn noch Änderungen ergeben; d.h. dass ein(e) andere(r) Reiseleiter(in) zum Einsatz kommt.

Informationstreffen

Vor Ihrer Reise laden wir Sie zu einem Informationsabend ein.

Reisedokumente

Bitte überprüfen Sie die Gültigkeit Ihres Reisepasses hinsichtlich der Notwendigkeit eventueller Verlängerung. Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein. Jeder Reiseteilnehmer ist persönlich für die genaue Einhaltung von Pass-, Visa-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften verantwortlich.

Bildmaterial

Unser Katalog lebt von den gelungenen Bildern, die auf unseren Reisen und Freizeiten entstehen. Wir danken allen Personen, die wir in diesem Katalog abdrucken durften. Weiteres Bildmaterial wurde uns zur Verfügung gestellt u. a. von: fotolia.com, istockphoto.com, YoungstarTravel, Engelberg Tourismus, Hotel Trübsee, Hotel Henriette, Hotel St. Regis, Phoenix Seereisen, Tourismusverband Savognin, CUBE-Hotel Savognin, Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V., British Tourist Authority, Maison de la France, Comité Regional du Tourisme, Visitbritain.com, Maison de la grande Bretagne, Antiche Terme di Diana, amitour Rome, Helmut Gries Gummersbach, Jan Jepsen, Lissi Fischer, Fremdenverkehrsamt Hyères sowie von unseren Mitarbeitern.

Impfschutz

Der Reisende sollte sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig informieren, gegebenenfalls sollte ärztlicher Rat eingeholt werden. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern, reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wird verwiesen.

Bitte beachten

Umweltbedingte Strandverschmutzung und schlechte Wasserqualität berechtigen nicht zur Minderung des Reisepreises. Wir machen darauf aufmerksam, dass in südlichen Ländern die Speisen oft nur halbwarm serviert werden und das Essen anders gewürzt ist.

Freigepäck

Bei Flügen sind – falls nicht anders angegeben – 20 kg Freigepäck pro Person zugelassen. Kinder unter 2 Jahren haben keinen Freigepäckanspruch. Bei Busreisen können wir nur einen Koffer mit max. 20 kg und leichtes Handgepäck zulassen. Bei einigen unserer Busreisen ist ein Hartschalenkoffer nicht zulässig, daher kann hier nur eine Reisetasche oder Koffer ohne Hartschale mitgenommen werden. Hierzu entnehmen Sie aber bitte weitere Informationen aus dem Infobrief zu der jeweiligen Freizeit.

Zuschüsse

Für Teilnehmer unter 18 Jahren aus kinderreichen und/oder einkommensschwachen Familien können verschiedene Zuschüsse beantragt werden. Auskünfte und Beratung hierzu erhalten Sie von uns gerne telefonisch unter Tel.: 0711-820322-10

  • Staatliche Zuschüsse aus dem Landesjugendplan:

Für TeilnehmerInnen aus Baden-Württemberg (zwischen 6 und 18 Jahren) kann ein Zuschuss vom Land gewährt werden,  wenn das Familieneinkommen (brutto) und ohne Einrechnen des Kindergeldes unter bestimmten Grenzen liegt.

  • Zuschüsse mit der Stuttgarter Bonuscard

Für TeilnehmerInnen mit der Stuttgarter Bonuscard kann ein Zuschuss gewährt werden. Hierzu bitte ein Kopie der Bonuscard Stuttgart mit der Buchung einreichen.

  • Kommunen, Stadt- und Landkreise

Oft gibt es kommunale Zuschüsse für Freizeiten und Ferienfahrten. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an das zuständige Jugendamt ihres Landkreises.

Achtung: Alle Zuschussgewährungen müssen rechtzeitig (spätestens 6 Wochen vor der Reise) beantragt werden.

Reiselogbuch

Die Anzahl der Bonustage, die gutgeschrieben werden, entsprechen der aufgerundeten Hälfte der Reisetage. Beispiel: Eine 15-tägige Reise ergibt 8 Bonustage.

Besondere Essenswünsche

z.B. bei Veganern, muß eventuell mit Zusatzkosten gerechnet werden, wenn bei der Speisenzubereitung ein gesonderter Aufwand erforderlich ist.

Zurück

All rights reserved. Evangelischer Reisedienst e.V. | Impressum | Kontakt