ERD Evangelischer Reisedienst e.V.

Schützenbühlstraße 81
70435 Stuttgart
Tel.: (0711) - 82 03 22-10
Fax: (0711) - 82 03 22-22
eMail: info@erd.de

New York, Osterferien

Zurück

New York Ostern 2016

Klaus Schrankenmüller
05.10.2016

Reisebericht zur ERD New York Reise  -  25. März bis 1. April 2016

Vielleicht von vielen nicht so wahrgenommen, fährt der ERD seit 20 (!) Jahren, meist zu Ostern, nach New York. So auch wieder 2016. Durch das Vortreffen entsprechend eingestimmt, machen sich am Karfreitag-Morgen 26 neugierige „New Yorker“, erwartungsfroh auf den Weg über den Atlantik.

 

Ganz dem Motto entsprechend „Täglich mehr New York“ soll jeder der folgenden 7 Tage dazu beitragen, dass sie diese „wunderbare Katastrophe“ (Zitat Le Corbusier) in all ihren Facetten kennenlernen. Nicht ganz einfach bei all dem, was diese Stadt zu bieten hat.

 

Zumal es unserer Auffassung nach, um eine Stadt kennen zu lernen, mehr erfordert, als alle ihre Sehens-würdigkeiten gesehen und ihre Highlights kurz gestreift zu haben. So ist unser Bestreben, den Teilnehmern nicht nur die markanten Punkte und Plätze der Stadt zu zeigen, sie in besonders interessante und ausge-prägte Ecken und Viertel der Stadt zu führen, sondern sie auch zu wappnen und zu befähigen, dass sie mit den örtlichen Gegebenheiten schnell zurechtkommen und dass sie sich schnell selbständig in NY orientieren und bewegen können!

Wir wollen Ihnen Möglichkeiten und Gelegenheiten bieten, bei denen sie erfahren können, was das Leben in NY ausmacht und prägt. Das große Flair spüren dieser Stadt – genauso wie ihre kleinen Macken, Ecken und Kanten des alltäglichen Lebens, soweit das als Tourist - und in dieser kurzen Zeit - eben machbar ist!

165 041 Schritte in den Straßen und Avenues von New York!

Wer NY richtig kennenlernen will, der muss laufen. Viel laufen! Denn im Unterschied zu den meisten Städten, gehört NY den Fußgängern. So sind auch die meisten unserer Vorschläge zur Stadterkundung,  einfach Spaziergänge, walking tours - es gibt nichts Besseres, um die örtlichen Gegebenheiten intensiv hautnah zu erfahren und wahr zu nehmen, um die Wechsel und die Unterschiede von Stadtteil zu Stadtteil nach zu vollziehen!

Deshalb sind unsere Füße und unabdingbar bequeme Schuhe dazu, neben Schiffen und Fähren, Subway, Bus und Taxis, Aufzügen, manchmal Strech-Limousine und Helikopter, die wichtigsten Fortbewegungsmittel, um dem Mythos dieser Metropole auf die Spur zu kommen.

 

Da kommen natürlich im Laufe von 20 Jahren so einige Schritte und Kilometer zusammen. Dank moderner Technik ist es ja inzwischen gar kein Problem, diese während der Touren durch die Stadt zu erfassen und zu dokumentieren. Das Ergebnis für 2016 ist auch diesbezüglich beeindruckend: insgesamt waren es 165 041 Schritte in den Straßen und Avenues der Stadt, die einer Strecke von 102,74 km entsprechen.

Urbane Poesie – oder – wunderbare Katastrophe?  Haben Sie auch ein Bild von New York?

 

Straßenschlachten, heulende Feuerwehr- und Polizeiautos, die Skyline bei Tag und Nacht, Empire State Building und Central Park. Keine Stadt der Welt ist präsenter in Film, Fernsehen und Werbung. Jeder, gleich ob er die Stadt kennt oder nicht, hat sein Bild von New York. Meist nur Ausschnitte, Szenen, Splitter. Doch New York ist mehr. Bunter, komplexer. Ein ganzes Bilderbuch!

Wir schwanken zwischen urbaner Poesie und wunderbarerer Katastrophe. Und Sie? Wollten sie sich nicht schon immer und schon längst, ein eigenes Bild von New York machen? Kommen Sie doch das nächste Mal einfach mit! Besuchen sie mit uns diese Weltmetropole. Überzeugen sie sich selbst von der Magie dieser Stadt. Lassen sie sich ein auf das Spiel ihrer Lichter, ihrer Vitalität und Dynamik. Lernen sie mit uns ihre Kultur und Geschichte, ihre Architektur und ihre Menschen kennen.

 

 

All rights reserved. Evangelischer Reisedienst e.V. | Impressum | Kontakt